24. Essener Stadtmeisterschaft im Hallenfußball

 

HallenfussballBeste Darstellung mit
header-logo

Bundesliga-Tabelle

Facebook

FuPa

fupa logo123

Finale von 1995-2013

 

powerplayFinale von 1995-2013

PowerPlay

 

powerplay

Fussball

REVIERSPORT LiveTicker
rs logo
Fussball.de
Kreis12
Kreis13

Online

Aktuell sind 57 Gäste und keine Mitglieder online

Statistics

Anzahl Beitragshäufigkeit
2717284
Guenther
Das Fazit: Der Essener Amateurfußball sammelte Sympathien
Die 16. Essener Stadtmeisterschaften im Hallenfußball sind beendet - 4 Wochen lang spielten sich die Amateurkicker aus Essen dabei in so manch großes und kleines Fußballherz. Tore am Fließband, eines schöner als das andere, tolle Spielzüge und gelungene Kombinationen, Emotionen pur, Dramatik bis zur letzten Schlußsirene - die 16. Essener Stadtmeisterschaften waren direkt zu Beginn des Jahres ein großes Fußballfest und Werbung für den Essener Amateurfußball.

Weiterlesen: Das Fazit: Der Essener Amateurfußball sammelte Sympathien

guenther  Jetzt beginnt die heiße Phase in der Halle " Am Hallo "

 

 

Die Essener Stadtmeisterschaften im Hallenfußball ziehen um - und alle 32 teilnehmenden Vereine der Zwischenrunde freuen sich riesig auf die Atmosphäre in der wie für den Hallenfußball geschaffenen Sporthalle " Am Hallo " .

Weiterlesen: Zwischenrunde Vorbericht

guenther  Bester Dritter kommt aus Gruppe 7!
In der Gruppe 8 macht Union Frintrop das Rennen als Gruppensieger!
Al-Arz Libanon ebenfalls eine Runde weiter!





In der Gruppe 7 behielt überraschend Wacker Bergeborbeck die Oberhand als Gruppensieger. In den ersten beiden Partien trumpften die Wackeraner richtig auf und steigerten sich gegenüber der Quali-Runde gewaltig. 6:0 gegen den FC Alanya und 4:1 gegen FC Karnap war die optimale Ausbeute. SG Altenessen dagegen erwischte dagegen gegen FC Karnap mit 1:3 einen Kaltstart, behielt aber die Nerven und gewann die beiden folgenden Spiele. Das reichte zu Platz 2 in der Gruppe. Der FC Karnap holte wie Wacker Bergeborbeck und SG Altenessen ebenfalls 6 Punkte, wurde nur Gruppen-Dritter dieser Gruppe, zog aber als bester Gruppendritter der gesamten Vorrunde in die Zwischenrunde ein.

In der 5-er Gruppe 8 setzte sich Union Frintrop als Gruppensieger mit 12 Punkten durch. Dahinter zog die Turngemeinde Essen-West mit 7 Punkten in die Zwischenrunde ein. Auch B-Ligist Al-Arz Libanon konnte sich als Gruppendritter qualifizieren. Im " Endspiel " um den Einzug in die Zwischenrunde reichte ein 1:1 gegen Ballfreunde Bergeborbeck.

guenther  Vogelheim, 81, Phönix und Stoppenberg weiter





In der Halle in Bergeborbeck sahen die zahlreichen Fans wieder überaus spannenden Hallenfußball . In der Gruppe 5 setzte sich gleich zum Auftakt der Kreisligist TuS Essen-West 81 mit 4:2 gegen den Landesligisten TuS Helene durch. Souverän marschierte auch der Vogelheimer SV durch die Gruppe. Mit 2 Siegen und einem Unentschieden reichte es zum Gruppensieg, vor den " 81-ern ", die Platz 2 der Gruppe belegten. Für TuS Helene reichte es nur zu Platz 3 in dieser Gruppe. In der Gruppe 6 machten der FC Stoppenberg und Phönix Essen kurzen Prozeß mit den beiden anderen Mannschaften von Preußen Essen und VFB Nord. Phönix holte sich den Gruppensieg aufgrund der besseren Tordifferenz. Dabei erzielte Marcel Pilgram ein wunderschönes Kopfballtor gegen Preußen Essen.

In den Gruppen 7 und 8 haben die Spiele soeben erst begonnen. Die Halle ist völlig ausverkauft und überfüllt.

 

 

bernd
 
Die Halle in Werden kochte

 

 

 

Von der  kalten Temperatur draußen merkte man in der Halle im Löwental nichts. Im Gegenteil - Trotz Schneeschauer waren über 600 Zuschauer gekommen, die meisten wohl um sich die Derbys Heidhausen, FSV Kettwig und FC Kettwig nicht entgehen zu lassen. Und keiner hat das Kommen bereut. Trotz der Brisanz sahen sie faire und packende Spiele, die letztendlich dem SC Werden- Heidhausen den Gruppensieg bescherrte. Als 2. erreichte, wohl zur Überraschung aller Zuschauer, Neuling FC Kettwig die Zwischenrunde.

Weiterlesen: Vorrunde Süd/Ost

guenther  BVA und FC Kettwig sorgen für eine Überraschung 

 

 

Die ersten Teilnehmer für die Zwischenrunde stehen fest: Im Nordwesten in der Gruppe 1 sorgte dabei B-Ligist BV Altenessen für eine faustdicke Überraschnung. Mit 3 Siegen machte das Minnewitsch-Team einen " Durchmarsch" . Der SC Frintrop sicherte sich durch ein 3:3 in einem echten Krimi gegen den Bezirksligisten SuS Haarzopf Platz 2 der Abschlußtabelle. Die Haarzopfer können mit 4 Punkten nun nur noch als möglicher bester Dritter auf ein Weiterkommen hoffen. In der Gruppe 2 hatte am Ende Adler Frintrop die Nase vorne und RuWa Dellwig machte durch ein 4:0 über Türkiyemspor ebenfalls das Weiterkommen als weiterer Bezirksligist klar.

Nach einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber der Quali-Runde machte TuS Holsterhausen in der Gruppe 3 den Gruppensieg perfekt. Dahinter setzte sich TuS 84/10 als Gruppenzweiter durch. In der Gruppe 4 machten wie erwartet die Landesligisten SV Schonnebeck und SG Schönebeck das Rennen und steigerten sich von Spiel zu Spiel. Beide Mannschaften gewannen ihre letzten Gruppenpartie jeweils mit 5:0.

Im Südosten sorgte ebenfalls eine unterklassiger Verein für eine große Überraschung: Der FC Kettwig qualifizierte sich für die Zwischenrunde als Gruppenzweiter hinter dem SC Werden-Heidhausen . Bezirksligist SC Steele 03/20 mußte überraschend das " Vorrunden-Aus " hinnehmen, genauso wie Lokalrivale FSV Kettwig. 

Am Sonntag geht es dann weiter in den beiden Hallen in Bergeborbeck und Werden ab 11.00 Uhr mit dem 2. Teil der Vorrunde - es werden die restlichen Teilnehmer für die Zwischenrunde ermittelt.

guenther  Der Budenzauber fasziniert: Vorrunde verspricht Spannung in den Hallen

 

 

Ab Samstag geht es in den Hallen in Bergeborbeck und Werden mit der Vorrunde weiter. Die Gruppenzusammensetzung verspricht Hochspannung. In der Gruppe 1 im Nordwesten ab 13.oo Uhr geht SuS Haarzopf als Favorit ins Rennen. SC Frintrop, Bader SV und BV Altenessen sind aber ebenfalls heiß auf das Weiterkommen. In der Gruppe 2 am Samstag sind die Bezirksligisten Adler Frintrop und Ruwa Dellwig gegen SC Türkiyemspor und Juspo Altenessen gefordert.  

Weiterlesen: Vorrunde 1

michael  Katernberg 19 scheidet überraschend aus 

 

 

Vollbesetzte Ränge, geile Stimmung - selbst am Montagabend war die Halle in Bergeborbeck wieder im Hallen-Fußballfieber. In beiden Gruppen blieb es bis zum Ende sehr spannend.


Weiterlesen: Quali Teil 3

guenther  Quali Süd-Ost: Favoriten ohne Probleme weiter

 

 

In der sehr gut besuchten Halle in Werden setzten sich die Favoriten als Gruppensieger durch. In der Gruppe 5 stellte der SV Burgaltendorf in den letzten beiden Gruppenspielen seine Ansprüche unter Beweis, nachdem es zuvor nur zu einem 2:2 gegen den FSV Kettwig gereicht hatte. 7 Punkte und 17 Tore bedeuteten den Gruppensieg vor dem FSV Kettwig und ESV Frillendorf. Dieses Trio zieht somit in die Vorrunde ein.

Weiterlesen: Quali 2

guenther  Quali Nord-West: SG Altenessen, Tgd. Essen-West und SuS Haarzopf im Torrausch 

 

 

Die SG Altenessen zeigte in der Halle eine starke Vorstellung und holte in der Gruppe 7 " alle Neune " . Die SGA erzielte bei diesen drei Siegen insgesamt 20 Tore. Weiterhin qualifizierten sich noch SC Türkiyemspor und DJK Dellwig 10 für die nächste Runde. Im Gegensatz zum Vorjahr präsentierte sich Türkiyemspor sehr vorbildlich und qualfizierte sich völlig verdient als Gruppenzweiter.

Weiterlesen: Quali Teil 2 b

guenther  TuS Essen-West 81 und SC Phönix Gruppensieger

 

 

In der Gruppe 5 holte sich der TuS Essen-West 81 den Gruppensieg vor Ligakonkurrent Ballfreunde Bergeborbeck. Im letzten Gruppenspiel zwischen SV Borbeck und TuS Holsterhausen wurde der dritte Teilnehmer für die Vorrunde ermittelt. Dabei gewannen die Borbecker nach starker Leistung zwar mit 2:0, doch scheiterten letztlich am um ein Tor schlechteren Torverhältnis.

In der Gruppe 6 sicherte sich B-Ligist Phönix Essen den Gruppensieg dank des besseren Torverhältnisses vor SC Frintrop. Als weiterer A-Ligist zog der VFB Frohnhausen in die nächste Runde ein. 

 

 

guenther  Tore am Fließband zum Auftakt des Budenzaubers

 

 


Der erste Teil der Qualifikationsrunde am Samstag ist absolviert und die Zuschauer erlebten hautnah in der überfüllten Halle in Bergeborbeck Tore am Fließband und durchweg faire Spiele. In der Gruppe 1 setzte sich überraschend der Bader SV als Gruppensieger durch, dahinter qualifizierten sich FC Saloniki und Wacker Bergeborbeck für die Vorrunde am kommenden Wochenende. In der Gruppe 2 holten die Favoriten allesamt 6 Punkte: Adler Frintrop gewann die Gruppe noch vor Tus Helene und Union Frintrop. Fatih Spor schied in dieser Gruppe aus.

Weiterlesen: Quali-Runde Teil 1

guenther  Nur noch wenige Stunden bis zum ersten Anpfiff

 

 

Alles ist vorbereitet - es kann endlich losgehen! Und wie, denn bereits in der Qualifikationsrunde am Samstag geht es hoch her: In der Gruppe 2 im Nordwesten treffen im Frintroper Derby ab 13.oo Uhr in der Halle in Bergeborbeck Union und Adler Frintrop aufeinander. Weiterer starker Gegner in dieser Gruppe ist  Landesligist Tus Helene. Fatih Spor gilt als Außenseiter in dieser interessanten Gruppe. Vorjahressieger ESC Rellinghausen greift bereits am Samstag ab 17.oo Uhr in das Geschehen ein. Gegner sind DJK Franz Sales Haus, VFL Sportfreunde 07 und FC Kettwig.

guenther

Es geht wieder los: Startschuß zur 16. Essener Stadtmeisterschaft im Hallenfußball am ersten Januar-Wochenende





Die Vorfreude ist groß:
Ab Samstag nehmen insgesamt 79 Essener Vereine wieder an den 16. Essener Stadtmeisterschaften im [[Hallenfußball]] teil. Wie immer beginnt die Veranstaltung mit der Qualifikationsrunde im Löwental in [[Essen-Werden]] und in der Sporthalle in Bergeborbeck. Am Samstag geht es in beiden Hallen um 13.oo Uhr los, am Sonntag ab 11.oo Uhr. Zusätzlich spielt der Nord/Westen am Montag ab 18.oo Uhr in [[Bergeborbeck]] aufgrund der hohen Teilnehmerzahl.Die 16. Essener Stadtmeisterschaften sind zugleich Startschuß als einer der sportlichen Höhepunkte zum Kultur-Hauptstadt-Jahr 2010.

fussballmuseum.de

downloads gebaeude 2#ALLERBESTERTAG

In der modernen Ausstellung mit rund 1.600 Exponaten begeben Sie sich auf eine faszinierende Reise in die Vergangenheit und erleben Fußballgeschichte in allen Facetten und mit allen Sinnen.
Das Multivisionskino überrascht mit innovativer 3D-Technik, im Bundesliga-Karussell dreht sich alles um spannende und skurrile Szenen aus der deutschen Eliteliga und die großzügige Spielzone bietet mit dem Soccercourt und dem Dribbelparcours sportliche Herausforderungen.Die spektakuläre Szenografie verbindet Fans und Schiedsrichter, Amateure und Profis, Frauen- und Männerfußball. Bei Ihrem Besuch im Deutschen Fußballmuseum erwartet Sie eine interaktive Erlebniswelt für Groß und Klein.

 

DFM Logo CMYK M kw 17BF775Deutsches Fußballmuseum
Platz der Deutschen Einheit 1
44137 Dortmund

Öffnungszeiten

Das Deutsche Fußballmuseum hat dienstags bis sonntags von 10-18 Uhr geöffnet.

 

 

fupa logo123

 

STAUDER Bildschirmhintergr 1920x1200 01

Copyright © 2011. All Rights Reserved.